Haarwachs Test: Welches ist das beste Haarwachs?

Der HAARFEIND Haarwachs Test 2017: Für unseren Vergleich haben wir nur zwei Kandidaten näher angeschaut, die aber beide äußerst vielsprechend sind. Das Gesamtergebnis vorab auf einen Blick:

Produkt Unser Rating 
"Sunzze Brazilian Wax Brilliance"
(400gr, Heisswachs, auch f. Intimbehaarung)
Mikrowellen- geeignet
Jetzt kaufen bei Amazon
Warmwachs Holiday Classic natural
(1 kg)
Jetzt kaufen bei Amazon

Die Testberichte im Detail

Test „Sunzze Brazilian Wax Brilliance“ (400gr, Heisswachs, auch f. Intimbehaarung): Zum Testbericht im Detail
Test „Warmwachs Holiday Classic natural“ (1 kg): Zum Testbericht im Detail
So testen wir: Hinweis zum Testverfahren


Haarwachs Test: „Sunzze Brazilian Wax Brilliance“
(400gr, Heisswachs, auch für Intimbehaarung)
Geeignet für Mikrowelle


Als 400 gr Packung ist dieses Wachs erhältlich. Es ist ausdrücklich auch für empfindliche Körperbereiche geeignet, wie Oberlippe, Intimbereich oder Achseln. Was uns sofort gefällt: Es kann auch in der Mikrowelle erhitzt werden. Sehr praktisch, außerdem geht dies schnell. Wer will, kann dennoch auch im Wasserbad erwärmen. Dazu gibt es 5 Spatel, auch das ist nicht immer selbstverständlich.
Angenehm fällt auch die cremige und flexible Zusammensetzung des Wachses auf. Im Wachs selbst ist Titandioxid enthalten, was Rötungen und Reizungen auf der Haut reduzieren soll. Weiter sind enthalten Polycyclopentadiene, Gossypium Oil, Cera Alba, Ricinus Communis Oil, Paraffin und Parfum. Dagegen wird auf den Zusatz von Kolophonium verzichtet. Gut auch der Hinweis, dass es für Allergiker geeignet ist.
Die Anwendung erfolgt ohne Vliessteifen. Nach dem Auftragen auf die entsprechenden Körperstellen wartest Du etwa 30 Sekunden, dann kannst Du das Wachs mit den Haaren abziehen. Es reißt nicht und lässt sich in der Regel vollständig in einem Stück abziehen. Im übrigen liegt eine deutsche Anleitung bei.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
„Benutze das Enthaarungswachs dieser Marke schon seit circa 6 Jahren und bin sehr zufrieden! Wenn man nicht die Zeit und oder das Geld für ein Waxing Studio hat, kann man ruhigen Gewissens auf dieses Produkt zurückgreifen. Ich empfehle jedem Neuling in Sachen Waxing, ein paar mal vorher in ein Studio zu gehen um sich einerseits genau anzusehen, was zu beachten ist, und andererseits unempfindlicher zu werden. Fleecestreifen brauche ich gar nicht, das Wachs lässt sich auch ohne prima abreißen.Man wirft auch wirklich nicht zu viel Geld aus dem Fenster, sollte man hiermit nicht alleine zu recht kommen!“
„Ich habe das Wax aufgrund der guten Bewertungen bestellt. Obschon ich keinerlei Erfahrungen habe, bin ich einfach mal mutig drauf los und habe das mal ausprobiert. Den Topf habe ich in die Mikrowelle gestellt, 3 Minuten und dann noch einmal 2. Da war es dann komplett flüssig. Zur Lieferung gehören kleine Holzstäbchen mit denen ich das Wax auf die Haut aufgetragen habe, es wird dann innerhalb weniger Sekunden kalt und hart und lässt sich wieder abziehen. Alle Haare sauber erwischt. Ich bin restlos begeistert. Im Vergleich zum Studio ist es wirklich günstig und auch sehr einfach in der Anwendung. Die Waxreste die im Anschluss noch auf der Haut sind, lassen sich mit gewöhnlichem Sonnenblumenöl aus der Küche sehr gut entfernen. Ich werde das in jedem Fall wieder kaufen.“
„Der Geruch ist Super. Die Handhabung ist auch für ungeübte nicht schwer. Intuitiv lernt man, wie das Wachs sich am besten Auftragen lässt. Die Lieferuverlief sehr zügig.“

Unser Fazit: Top Empfehlung!
Bestseller bei Amazon, dazu viele positive Kundenbewertungen. Das überzeugt auch uns, daher in unserem Haarwachs Test die Top Kaufempfehlung!
Jetzt „Sunzze Brazilian Wax Brilliance“ (400gr, Heisswachs, f. Intimbehaarung) kaufen bei Amazon


Haarwachs Test: „Warmwachs Holiday Classic natural“
1 kg, Haarentfernung mit Waxing (ohne Vliesstreifen)


Das zweite Produkt in unseren Haarwachs Test ist das Warmwachs Holiday Classic natural, hier in der 1 Kg Packung. „Haarentfernung mit Wachs ohne Vliesstreifen“ verspricht auch dieses Produkt. Hergestellt ist es aus Bienenwachs und natürlichem Baumharz, das finden wir gut. Dazu auch hier der ausdrückliche Hinweis, dass es für den Intimbereich geeignet ist.
Das Warmwachs (übrigens auch Heißwachs, Hot-Wax oder Blockwachs genannt) selbst wird zunächst in einen geeigneten Behälter, z.B. in eine Dose, gefüllt. Danach muß es in einem Wärmegerät auf 60 – 80 Grad erhitzt werden. Leider ist es nicht Mikrowellen geeignet. Nach dem Abkühlen auf hautverträgliche Temperatur trägst Du es mit dem Spatel auf. Tip: Große Hautpartien kannst Du auch mit dem Kochlöffel auftragen. Zum Schluss ziehst Du gegen die Haarwachstum-Richtung ruckartig ab, ohne Vliesstreifen.

Das sagen andere (Bevertungen bei Amazon/Auszýge):
„Lässt sich gut erhitzen und abziehen. Hat keinen unangenehmen Geruch und meine Hauw verträgt es auch sehr gut. Kann die Blöcke auf jeden Fall auch noch für mehrere Sitzungen verwenden.“

„Sehr schnelle Lieferung und gut verpackt. Es lässt sich schnell und einfach erhitzen, auftragen und abziehen. Allerdings zieht es nur wenige Haare wirklich raus (an den Beinen). Auch finde ich den Geruch äußerst unangenehm, bekommt man schnell Kopfschmerzen von. Im intimbereich funktioniert es deutlich besser, aber auch nicht perfekt. Bin von anderen Produkten überzeugter, würde aber nicht sagen, dass dieses Wax schlecht ist“

Unser Fazit
Recht gute Kundenbewertungen, dazu auch preislich günstig. Also ein gutes Wachs. Dennoch: Da es, im Vergleich zum Sunzze Brazilian Wax Brilliance, in der Gesamtheit nur wenige Kundenbewertungen überhaupt gibt, reicht es in unserem Haarwachs Test nicht ganz zur Top Empfehlung.
Jetzt „Warmwachs Holiday Classic natural“ (1 kg) kaufen bei Amazon


Ratgeber Wachs

Unter den Enthaarungsmethoden hat sich Waxing schon lange etabliert. Dabei versuchen auch immer mehr, diese Art der Haarentfernung zu Hause durchzuführen und greifen selbst zu Kaltwachsstreifen, Warmwachs-Sets oder zu Sugaring-Paste aus der Drogerie. Was wenig verwundert, ist doch der Besuch im Kosmetikstudio eine kostspielige Angelegenheit. Nun, grundsätzlich sind Kalt- und Warmwachs sowie Sugaring Haarentfernungsmethoden, die Du selber machen kannst. Allerdings gilt: Übung macht den Meister. Wir zeigen Dir, worauf Du beim Kauf und der Anwendung achten musst.

Waxing: Die Produktvarianten

Bei den Wachsarten selbst unterscheidet man zwischen Kaltwachs, Warmwachs und Zuckerpaste.
Kaltwachs: Kaltwachs bekommst Du in Form von gebrauchsfertigen Streifen in der Drogerie. Die Kaltwachsstreifen eignen sich für Haare mit einer Länge von mindestens zwei Millimetern. Besser und gründlicher funktionieren sie jedoch, wenn die Haare mindestens fünf Millimeter lang sind. Frauen nutzen Kaltwachsstreifen gerne zur Entfernung der Beinbehaarung. Aber auch Männer greifen immer häufiger zu Kaltwachs, um Bauch, Brust und Rücken von lästigen Haaren zu befreien. Kaltwachsstreifen sind sehr günstig, ihre Anwendung erfordert jedoch Zeit und ist – zumindest bei den ersten Sitzungen – sehr schmerzhaft.
Warmwachs: Die Anwendung von Heißwachs ist komplizierter und erfordert daher etwas mehr Übung. Die Resultate sind jedoch überzeugend und meist dauerhafter als die von Kaltwachsstreifen. Das Wachs gibt es in Form von Kügelchen, die Du in der Mikrowelle oder in einem Topf erhitzten kannst. Ist die Masse etwas abgekühlt, trägst Du sie mit einem Stäbchen auf und deckst das Ganze mit einem Stoffstreifen ab. Wenn das Wachs erkaltet ist, ziehst Du es ruckartig und entgegen der Haarwuchsrichtung ab.
Zuckerpaste: Eine beliebte Alternative zu Kalt- und Heißwachs ist das Sugaring. Dabei kommt eine spezielle Zuckerpaste zum Einsatz, Halawa genannt. Die gebrauchsfertige Masse ist ebenfalls in Drogerien erhältlich. Da sie lediglich aus Zucker und Zitronensaft besteht, kannst Du sie aber auch am heimischen Herd herstellen.

Qualitätsmerkmale

Hochwertige Wachssets sind einfach in der Anwendung. Auch Anfänger können Haare gründlich und dauerhaft damit entfernen. Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass der Packung ausreichend Pflegetücher beiliegen. Damit kannst Du Wachsreste nach der Prozedur entfernen. Allein mithilfe von Wasser und Seife geht die Reinigung etwas mühselig von der Hand. Bei Kaltwachsstreifen ist zudem darauf zu achten, dass die Streifen mehrfach verwendbar sind. Denn nur so ist gewährleistet, dass auch größere Hautbereiche vollständig von Haaren befreit werden. Ein Streifen sollte vier bis fünf mal benutzbar sein, bevor ein neuer Streifen benötigt wird. Bei hochwertigen Produkten liegen ausführliche, bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen bei, die die Anwendung erleichtern.

Tipps für die Anwendung

Kaltwachs: Reibe die Kaltwachsstreifen zunächst zwischen den Händen, um sie zu erwärmen. So werden sie flexibel und passen sich anschließend jeder Hautregion perfekt an. Die Streifen werden dann abgezogen, mit der wachsbeschichteten Seite auf die Haut gelegt und mit den Händen entlang der Wuchsrichtung festgestrichen, sodass das Wachs die Haare vollständig umschließt. Danach ziehst Du die Streifen ohne Wartezeit schnell und ruckartig entgegen der Haarwuchsrichtung ab. Wer möchte, kann die Haut vor der Anwendung mit Babypuder behandeln. Das Puder trocknet die Haut aus und sorgt dafür, dass die Streifen besser haften.
Warmwachs: Die Anwendung von Heißwachs erfordert etwas mehr Zeit und Geduld. Zunächst musst Du das Wachs erhitzen und dann mithilfe eines Holzspatels auf die zu enthaarende Stelle auftragen. Teste dabei vor der Anwendung die Temperatur an einer kleineren Hautstelle. Das Wachs darf weder zu heiß noch zu kalt sein. Besonders praktisch sind elektrisch aufheizbare Roll-Ons, da sie mit einem Thermostat ausgestattet sind. Der sorgt für die richtige Temperatur.
Sugaring: Zuckerpaste enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, und hat keinerlei Nebenwirkungen. Deshalb kannst Du sie für alle Körperbereiche nutzen. Darüber hinaus ist sie günstig und fördert die Durchblutung. Die Paste bringst Du mit der Haarwuchsrichtung auf die Haut auf, und entfernst sie entgegen der Wuchsrichtung. Dabei kleben nur die Haare an der Paste, nicht jedoch die Haut. Deshalb gilt diese Methode als sanfter im Gegensatz zur Anwendung von klassischem Kalt- oder Heißwachs. Auch die Wurzeln werden entfernt, sodass Sugaring mehrere Wochen vorhält. Die Haare sollten jedoch mindestens fünf Millimeter lang sein, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

Die richtige Pflege nach dem Wachsen

Nach dem Waxing solltest Du sämtliche Wachsreste gründlich entfernen, damit sie die Poren nicht verstopfen und keine Entzündungen entstehen. Zu diesem Zweck ist es außerdem ratsam, die Haut mit einem milden Desinfektionsmittel zu versorgen. Darüber hinaus benötigt die strapazierte Haut nun eine kühlende Lotion. Dies beruhigt und entspannt. Empfehlenswert sind zum Beispiel Produkte mit den Inhaltsstoffen Kamille und Aloe vera. Außerdem gilt: In den 30 bis 60 Minuten nach dem Wachsen sollte keine eng anliegende Kleidung getragen werden. Dies strapaziert die Haut nur unnötig.

Fazit

Wer seine Haut gründlich und effektiv von Haaren befreien möchte, trifft mit Wachs die richtige Wahl. Die Anwendung von Kaltwachsstreifen ist unkompliziert und gelingt auch Anfängern. Dagegen erfordert der Umgang mit Heißwachs etwas Übung. Eine kostengünstige, nebenwirkungsfreie und schmerzärmere Alternative ist das Sugaring, das mit nur wenig Aufwand eine überzeugende Wirkung erzielt. Für welche Methode Du Dich entscheidest, ist jedoch letztlich Geschmackssache. Es hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa der individuellen Haarlänge und der zur Verfügung stehenden Zeit.

Hinweis zum Testverfahren: Unsere Testbedingungen

Wir sind nicht Stiftung Warentest. Sondern Menschen, die sich mit Leidenschaft dem Thema Haarentfernung widmen. Und wir wollen Dir das Wichtigste hierzu kurz und knapp servieren. Wir möchten Dir also Arbeit abnehmen, indem wir das tun, was jeder online vor einem Kauf tun sollte, aber selten die Zeit dazu hat: Produktdaten, Lieferumfang und Preise analysieren, Kundenbewertungen lesen, Testberichte anerkannter Institutionen recherchieren, Markenbeliebtheit untersuchen, Fachartikel von Experten lesen. Unser abschließendes Rating ist eine Formel, in der all diese Faktoren zusammen fließen. Wir testen also nicht selber, sondern berichten, wie andere testen. Diese Informationen tragen wir zusammen, damit Du kurz und übersichtlich informiert wirst. Aus demselben Grund treffen wir auch immer eine Vorauswahl. Nur die Wenigsten brauchen einen Test mit kompletter Marktübersicht inklusive ellenlanger Aufzählung aller technischen Details. Stattdessen beschränkt sich unser Haarwachs Vergleich hier auf zwei Produkte, die unserer Meinung nach aber sehr interessant sind.

Das beste Haarwachs?
So hilft Dir HAARFEIND bei der Entscheidung!

Die Produktvielfalt im Web ist unübersichtlich. Gerade deshalb sind Kaufempfehlungen nützlich. Und eine Empfehlung ist immer subjektiv. Die Frage nach dem Haarwachs Testsieger ist daher auch abhängig davon, was Du willst. Ist Dir ein günstiger Preis wichtiger? Oder eher Lieferumfang und Ausstattung? Die Frage also: „Was ist das beste Haarwachs“ entscheidest letztlich Du. Dir bei dieser Entscheidung zu helfen – das ist unser Anspruch!

Share.

Hinterlasse ein Kommentar

Nicht fündig geworden?

Es muss nicht immer teuer sein!

Sollen wir Dir sofort 4 Hausmittel zur Haarentfernung kostenlos an Deine E-Mail Adresse senden? Das ist die schnellste und günstigste Alternative zu teuren Haarentfernungsgeräten. Greif zu - vielleicht hast Du innerhalb der nächsten Stunden schon die ersten Ergebnisse!

Deine Daten werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben!