IPL Geräte Test: Die besten Geräte im direkten Vergleich!

Update 2017: Nachdem wir genau an dieser Stelle bereits vor zwei Jahren IPL Geräte getestet haben, nun die Aktualisierung. Was ist neu am Markt, was ist besser, gibt es einen neuen Testsieger? Unser IPL Geräte Test 2017 zeigt es! Diesmal haben wir uns fünf der interessantesten Produkte auf dem Markt für Euch näher angeschaut. Das Gesamtergebnis vorab auf einen Blick:

Modell Unser Rating 
Braun Silk-expert
BD5009
Jetzt kaufen bei Amazon
Philips Lumea Prestige
SC2009/00
Jetzt kaufen bei Amazon
Silk'n Glide 150.000 Jetzt kaufen bei Amazon
Remington IPL6780
i-Light
Jetzt kaufen bei Amazon
Philips Lumea TT3003/11
for Men
Jetzt kaufen bei Amazon

Die Testberichte im Detail

Test „Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD5009“: Zum Testbericht im Detail
Test „Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00“: Zum Testbericht im Detail
Test „Silk’n Glide 150.000“: Zum Testbericht im Detail
Test „Remington IPL 6780 i-Light Haarentfernungssystem“: Zum Testbericht im Detail
Test „Philips IPL Lumea for Men TT3003/11“: Zum Testbericht im Detail
So testen wir: Hinweis zum Testverfahren


IPL Geräte Test:
Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009


Das erste IPL Gerät in unserem Test ist der Braun Silk Expert. Optisch in weiß mit Farbakzenten in lila/malve und weißgold dürfte er eher die Zielgruppe der Frauen ansprechen. Das Gerät ist klinisch getestet, wie man es von einem Marken Hersteller nicht anders erwartet. Das gilt auch für die Verwendung ohne Schutzbrille, was explizit möglich sein soll. Sehr fein, das gefällt.
Damit stets die richtige Lichtintensität arbeitet, gibt es die sogenannte SensoAdapt Hautton-Sensor Technologie. Dahinter steckt die Theorie, dass der Hautton an verschiedenen Stellen des Körpers unterschiedlich ist und daher auch unterschiedliche Energiemengen zur Haarentfernung nötig sind. Genau dies kann das Gerät erfassen und sich darauf einstellen, und zwar 80 Mal pro Sekunde. Sehr innovativ, denn Farbbestimmungstabellen zur Bestimmung Deines Hauttons kannst Du somit vergessen. Du musst Dich nicht mehr selbst darum kümmern, welchen Hautton Du hast und welche Einstellungen am Apparat nötig sind. Darüberhinaus gibt es einen Präzisionsmodus und integrierten Hautkontaktsensor für kleine und schwer zugängliche Körperstellen. Drei Einstellungen von „normal“ bis „extra sanft“ komplettieren den guten Eindruck.
Ansonsten ist nur Netzbetrieb möglich. Batterien oder Akkus gibt es nicht. Laut Braun soll bereits nach vier Anwendungen ein permanente Haarentfernung stattfinden.
Was Du auch wissen solltest: Der Braun Silk-expert IPL BD 5009 eignet sich besonders für helle bis mittelhelle Haut mit natürlich blondem bis braunem oder schwarzem Haar. Hast Du extrem blondes Haar, oder rotes, graues bzw. weißes Haar, dann darfst Du nicht soviel erwarten, da hier die geringere Melaninmenge das Licht nicht absorbiert.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
– in Bearbeitung –  
 

Unser Fazit
Hochwertiges Gerät, und fast durchweg gute Kundenbewertungen! Allein: Für den Preis hätten wir uns noch einen Akkubetrieb gewünscht. Daher reicht es in unserem IPL Geräte Vergleich nicht ganz zum Testsieger.
Jetzt Braun Silk-expert IPL Haarentfernungsgerät BD 5009 kaufen bei Amazon


IPL Geräte Test:
Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00


Schon seit längerem der Bestseller bei Amazon – das macht auch uns neugierig! Zunächst fällt auf: Es gibt diverse Aufsätze. Einen kleinen Bikini-Aufsatz, einen kleinen Gesichtsaufsatz mit UV-Filter, und einen etwas größeren Körperaufsatz, wenn es schneller gehen soll. Die Lichtimpulse arbeiten in fünf Intensitätsstufen. Ein Sicherheitsring verhindert dabei unbeabsichtigte Lichtimpulse. Bei der Lampe selbst handelt es sich um eine High Performance Lampe für 250 000 Impulse, da ist kein Wechsel nötig. Wie bei Braun, so sind auch beim Marken Hersteller Philips ausführliche Tests Standard, sowohl klinische Tests, als auch Anwendertests. Innovativ: Die Slide & Flash Funktion. Damit kannst Du in einem Zug und ohne Absetzen mal eben zwischendurch eine Anwendung machen – gut! Und wie ist das mit den Behandlungszeiten? Für beide Unterschenkel solltest Du etwa 10 – 15 Minuten rechnen. Der Akku (Li-Ionen Technologie) hält für etwa 60 Minuten. Das sollte reichen für eine Ganzkörper Enthaarung.
Der Philips Lumea Prestige IPL SC2009/00 kann explizit auch für die Bikinizone verwendet werden. Er eignet sich besonders gut für weiße, beige, hellbraune und mittelbraune Haut, bei dunkelblondem, braunen oder schwarzen Haaren. Bei sehr dunkler Haut sowie bei roten, hellblonden, weißen oder grauen Haaren wirkt er dagegen schlecht. Damit die Lichtimpluse effektiv auf die Haarfollikel wirken können, solltest Du Dich vor den ersten 4-5 Behandlungen rasieren. Korrekt angewendet, fällt das Haar dann nach einiger Zeit aus. Um ein Nachwachsen der Haare zu verhindern, solltest Du die Behandlungen alle 1-2 Monate wiederholen. Mit der Zeit wird das Nachwachsen der Haare auf ein Minimum reduziert.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
– in Bearbeitung –  
 

Unser Fazit: Top Empfehlung!
Dieses Gerät ist so, wie wir es uns wünschen: handlich im Einsatz, und gute Wirkung. Die Kundenbewertungen sind insgesamt sehr positiv. Der Philips Lumea Prestige SC2009/00 ist in unserem IPL Geräte Test ganz klar die Top Empfehlung für den Kauf!
Jetzt Philips Lumea Prestige IPL Haarentfernungssystem SC2009/00 kaufen bei Amazon


IPL Geräte Test: Silk’n Glide 150.000


Dieser Kandidat in unserem IPL Geräte Test trägt den Zusatz „150 000“ im Namen. Dies steht für 150000 Lichtimpluse. Das reicht für mehrere Ganzkörper Behandlungen, und auch noch Jahre danach für Nachbehandlungen. Dabei verfügt der Silk’n Glide über insgesamt fünf Energiestufen. Die gewählte Energiestufe hat dabei Einfluss auf die Impulszahl. Was auch gefällt, ist die Form. Während die meisten Geräte eher an einen großen Fön erinnern, wirkt das hier richtig handlich, ja fast schon knuffig. Das Ganze in peppig irgendwo zwischen pink und kirschrot, das freut vor allem die weibliche Kundschaft. Gleichwohl wirbt der Anbieter auch damit, dass es für Männer geeignet ist. Wir sehen weiter zwei Modi: Eine Impulsmethode und eine Gleitmethode. Die Impulsmethode eignet sich, wenn Du mit höheren Energiestufen arbeiten willst. Hierbei gehst Du, Impuls für Impuls, über jedes Stückchen Haut. Die Gleitmethode eignet sich, wenn es schnell gehen soll. Bei dieser Anwendung fährst Du mit niedriger Energiestufe. Interessant: Nach dem Sonnenbad ist Pulslichtenthaarung normalerweise nicht einsetzbar. Hier aber punktet der Silk’n Glide. Die Anwendung soll explizit auch für sonnengebräunte Haut möglich sein, dann mit der niedrigste Energiestufe. So wie im übrigen der Hersteller auch damit wirbt, dass der Silk’n Gilde auch für dunkle Hauttypen anwendbar ist. Freilich: Bei ganz dunklen Hauttypen dürfte die Wirkung, wie bei fast allen IPL Geräten, weniger effektiv sein. Ansonsten kannst Du den Apparat für die üblichen „IPL fähigen“ Körperzonen verwenden, auch die Bikinizone wird dabei explizit vom Hersteller erwähnt.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
– in Bearbeitung –  
 

Unser Fazit
Günstiger Preis, interessante Features – aber letztlich zählt das Ergebnis und die Wirksamkeit. Und hier sehen wir doch im Vergleich etwas mehr Stimmen, die nicht ganz zufrieden sind.
Jetzt Silk’n Glide 150.000 kaufen bei Amazon


IPL Geräte Test:
Remington IPL 6780 i-Light Haarentfernungssystem


Das Remington i-Light IPL 6780 ist ein Gerät, das nicht im unteren günstigen Preissegment angesiedelt ist. Was also bekommen wir für unser Geld? Zunächst ein Unisex Gerät, also für Männer wie Frauen gleichermaßen. Dies zeigt sich auch im neutral gehaltenen Design. Wobei die Frauen dann doch leicht bevorzugt werden: Für das weibliche Gesicht unterhalb der Wangenknochen gibt es einen speziellen Aufsatz. Ansonsten haben wir fünf Intensitätsstufen, und einen integrierten Hauttonsensor. Das Gerät kann im Mehrfach- und Einzellichtmodus betrieben werden. Eindrucksvoll lesen sich auch die Zertifizierungen: Klinisch geprüft und von Dermatologen empfohlen, FDA-geprüft und freigegeben. Wie effektiv das Gerät genau wirkt, belegen folgende Zahlen, mit denen der Hersteller wirbt: Demnach hatten in einer klinischen Studie die Teilnehmer nach 12 Monaten und nur drei Behandlungen bis zu 94,3% und im Durchschnitt 66% weniger Haare, also Ergebnisse, die ähnlich sind wie bei professionellen Haarentfernungsgeräten.
Gemäß den Empfehlungen des Anbieters solltest Du zunächst alle zwei Wochen eine Behandlung machen, und das drei mal. Danach kannst Du nach Bedarf bis zu ein Mal pro Woche die Anwendung wiederholen. Denn wie bei allen IPL Geräten gilt auch hier: Resultate stellen sich nicht sofort ein. Du muß konsequent dabei bleiben. Auch bei Haarfarbe und Hautton gelten die üblichen Einschränkungen, was die Effektivität der Enthaarung angeht.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
– in Bearbeitung –  
 

Unser Fazit:
An sich gutes Gerät, leider mit kleinen Abzügen in der B-Note. So vermissen wir einen Hersteller Hinweis, dass es auch explizit für die Bikinizone (nicht zu verwechseln mit Intimbereich!) geeignet ist. Warum? Und für den Preis fallen dann auch weitere Kleinigkeiten auf, die überdurchschnittlich oft kritisiert werden, wie etwa ein zu kleines und unverständliches Handbuch, oder die fehlende Aufbewahrungstasche.
Jetzt Remington IPL 6780 i-Light kaufen bei Amazon


IPL Geräte Test:
Philips IPL Lumea for Men TT3003/11


Dass auch der Mann als Zielgruppe im Visier der Anbieter ist, verwundert nicht. Glatter Körper und haarfreie Haut sind heute auch bei Ihm fast selbstverständlich. Freilich sind die Problemzonen beim Mann anders. Hier sind vor allem die „Brustmatte“ und der Haarwuchs am Rücken unerwünscht. Stellvertretend dafür ist hier der Philips Lumen for Men TT 3003/11 in unserem IPL Geräte Vergleich. Was sofort aufhält, ist das Design. Wir sehen eine geschmackvolle anthrazit-graue Farbgebung, die „IHM“ bestimmt gefallen dürfte. Ebenfalls gut: Es gibt einen Bodygroomer für Rasieren und Trimmen.
Das Gerät verfügt über fünf Intensitätsstufen; dabei schützt ein integrierter UV Filter die Haut. Dank High Performance Lampe ist ein Wechsel nicht nötig; die Lebensdauer beträgt 100 000 Impulse.
Für den Gebrauch unterhalb des Halses gibt es einen extra großen Körperaufsatz. Wie bei den Geräten für Ladies, haben wir auch hier eine Slide & Flash Funktion. Damit kannst Du in einem Zug ohne absetzen arbeiten. Die Eignung für die Intimzone wird explizit erwähnt. Ein nicht unerheblicher Punkt, da „blank“ inzwischen auch bei Männern angesagt ist.
Das Gerät ist kabellos (nur Akku) und soll für 15 bis 50 Minuten reichen. Da zu gibt es eine Schnellladefunktion.
Die besten Ergebnisse erreichst Du nach vier bis fünf Behandlungen, im Abstand von zwei Wochen. Solange noch Haare nachwachsen, empfiehlt es sich, jeweils vorher zu rasieren. Danach kannst Du je nach Bedarf alle 1-2 Monate weitere Behandlungen machen. Der Zeitraum zwischen den Behandlungen ist natürlich individuell unterschiedlich. Im übrigen gelten auch hier die üblichen Regeln bezüglich Haarfarbe und Hauttyp. Meint: Bei sehr dunkler Haut sowie bei roten, grauen oder sehr blonden Haaren ist die Wirkung weniger effektiv.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon/Auszüge):
– in Bearbeitung –  
 

Unser Fazit:
Gutes Gerät. Und eigentlich hätten wir erwartet, auch hier die volle Punktzahl zu vergeben. Schließlich ist ein Gerät aus demselben Hause, nämlich der Philips Lumea Prestige SC2009/00, hier in unserem IPL Geräte Test die Top Empfehlung. Allein die Tatsache, dass es hier doch etwas mehr kritische Kundenstimmen gibt, führt zu einem Punkt Abzug in unserer Wertung.
Jetzt Philips IPL Lumea for Men TT3003/11 kaufen bei Amazon


Ratgeber IPL Geräte

Schon seit geraumer Zeit sind IPL Geräte zur dauerhaften Haarentfernung erhältlich, die auch für die Anwendung zuhause geeignet sind. Die Geräte setzen auf eine Zielgruppe, für die Rasieren, Wachsen oder Epilieren, aus welchen Gründen auch immer, nicht in Frage kommt. Übrigens: Den Trend zur Haarlosigkeit auch bei Männern haben natürlich auch die Hersteller längst erkannt. So gibt es auch spezielle Modelle extra für „Ihn“.

IPL – Was ist das eigentlich?

Die Abkürzung IPL steht für „Intensed Pulse Light“. Bei dieser hochmodernen Technik werden Lichtimpulse genutzt, um Haare gründlich und vor allem dauerhaft zu entfernen. Das Prinzip ist denkbar einfach: Ein IPL-Gerät verfügt über eine Blitzlampe, die Xenonlicht verströmt. Das in den Haaren enthaltene Pigment Melanin nimmt dieses Licht auf und wandelt es in Wärme um. Dadurch wird die Haarwurzel verödet. Neue Haare können somit nicht mehr nachwachsen. Die Prozedur ist relativ schmerzfrei.

Für welche Körperregionen sind die Apparate geeignet?

Haarentfernung mit IPL eignet sich für sämtliche Körperregionen. Dazu zählen also Beinen, Achseln oder die Bikinizone. Da die Blitzlampe nur die im Wachstum befindlichen Haarwurzeln verödet, muss die Behandlung jedoch sechs- bis zehnmal durchgeführt werden. Experten empfehlen, die Anwendung im Abstand von vier bis sechs Wochen zu wiederholen, um dauerhaft glatte, seidige Haut zu haben. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Haare nicht unmittelbar während oder nach der Anwendung des IPL-Gerätes ausfallen, sondern erst nach der vollständigen Auflösung der Haarwurzel. Die besten Erfolge mit der Blitzlampe erzielt man bei dunklen Haaren auf heller Haut. Die Geräte sind jedoch nicht geeignet zur Entfernung von grauen, roten oder hellblonden Haaren.

IPL-Geräte für Zuhause?

Während die Haarentfernung mittels IPL früher nur beim Hautarzt oder Kosmetiker durchgeführt werden konnte, so gelten die Geräte und Technik heute als ausgereift. Günstige Geräte für den Hausgebrauch sind bereits für unter 200 Euro erhältlich. Es gibt aber auch deutlich teurere Modelle. Wen der Preis abschreckt, der sollte aber die Gegenrechnung machen: Was kostet eine Stunde im Fachstudio oder in einer Fachpraxis? Ein IPL-Gerät ist also durchaus eine sinnvolle Investition für all jene, die dauerhaft auf Enthaarungscremes, Rasuren und schmerzhaftes Wachsen verzichten möchten. Wer die Blitzlampe regelmäßig anwendet, macht auf lange Zeit Schluß mit unschönen und unangenehmen Stoppeln. Das Gerät entfernt die Haare, bevor man sie sehen oder fühlen kann.

Tipps für den Kauf

Hast Du Dich für die Anschaffung eines IPL-Gerätes entschieden, dann achte darauf, dass alle nötigen Zubehörteile im Lieferumfang enthalten sind. Nur so ist gewährleistet, dass zu einem späteren Zeitpunkt keine teuren Nachkäufe getätigt werden müssen. Praktisch sind verschiedene Aufsätze für unterschiedliche Körperbereiche. Zum Beispiel ein Körperaufsatz zur Behandlung größerer Flächen, ein Gesichtsaufsatz (etwa zur Haarentfernung an der Oberlippe) sowie ein Aufsatz, mit dessen Hilfe die Bikinizone ohne Absetzen enthaart werden kann. Darüber hinaus muss bei der Benutzung des IPL-Geräts die nötige Sicherheit gewährleistet sein. Dies kann etwa gewährleistet werden dadurch, indem der Lichtblitz nur dann ausgelöst wird, wenn das IPL-Gerät vollständigen Kontakt mit der Haut hat. Nicht zuletzt verfügt ein gutes IPL-Gerät über mehrere Stufen zur individuellen Anpassung an den jeweiligen Hautton. Außerdem gilt: Ein kabelloses Gerät, das über einen leistungsstarken Akku verfügt, erhöht die Flexibilität bei der Bedienung.

Die korrekte Anwendung

Vor der Haarentfernung mit IPL sollte die Haut rasiert werden, denn nur dann gelangt das Licht bis an die Haarwurzel. Wichtig: Die Haut darf nicht epiliert oder gewachst werden, weil dabei das Haar vollständig entfernt wird. Denn das Haar dient als Energieleiter, es muss zumindest teilweise vorhanden sein. Das ist nur beim Rasieren gewährleistet, weil hier das Haar nur gekürzt wird. Bevor es losgehen kann, muss die richtige Einstellung gewählt werden. Dies ist abhängig vom jeweiligen Hautton. Anschließend kann auf Knopfdruck der Lichtblitz ausgelöst werden. Die Haarentfernung mittels IPL geht sehr zügig vonstatten: Je nach Gerät nimmt die Behandlung eines Unterschenkels circa acht bis zehn Minuten in Anspruch. Kleine Bereiche im Gesicht, zum Beispiel an der Oberlippe, sind innerhalb von ein bis zwei Minuten enthaart. Hier ein Video, das beispielhaft zeigt, wie man ein IPL Gerät richtig anwendet. Bei dem Gerät handelt es sich um das Modell Philipps Lumen Essential Plus SC 1992:

Dies ist nur beispielhaft! Natürlich gilt: Unbedingt die Gebrauchsanleitung Deines eigenen IPL Gerätes aufmerksam lesen, und zwar vor der Anwendung.

Vorsichtsmaßnahmen vor und nach der Anwendung

In den Wochen vor und nach der IPL-Behandlung muss die Haut unbedingt vor UV-Strahlung geschützt werden. Das heißt: keine Solariumbesuche und keine ausgedehnten Sonnenbäder im Freien. Überhaupt ist die Haut anschließend sehr empfindlich und sollte keinen unnötigen Strapazen ausgesetzt werden. Auch während der Haarentfernung mit der Blitzlampe müssen einige Hinwemse berücksichtigt werden. So sollte kein Make-up getragen werden, und auch alkoholhaltige Deos sind tabu. Die Hersteller der IPL-Geräte weisen außerdem ausdrücklich darauf hin, dass während der Einnahme von Antibiotika auf die Haarentfernung mit IPL verzichtet werden sollte. Gleiches gilt für Medikamente und Nahrungpergänzungsmittel, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen, so zum Beispiel Johanneskraut.

Hinweis zum Testverfahren: Unsere Testbedingungen

Wir sind nicht Stiftung Warentest. Sondern Menschen, die sich mit Leidenschaft dem Thema Haarentfernung widmen. Und wir wollen Dir das Wichtigste hierzu kurz und knapp servieren. Wir möchten Dir also Arbeit abnehmen, indem wir das tun, was jeder online vor einem Kauf tun sollte, aber selten die Zeit dazu hat: Produktdaten, Lieferumfang und Preise analysieren, Kundenbewertungen lesen, Testberichte anerkannter Institutionen recherchieren, Markenbeliebtheit untersuchen, Fachartikel von Experten lesen. Unser abschließendes Rating ist eine Formel, in der all diese Faktoren zusammen fließen. Wir testen also nicht selber, sondern berichten, wie andere testen. Diese Informationen tragen wir zusammen, damit Du kurz und übersichtlich informiert wirst. Aus demselben Grund treffen wir auch immer eine Vorauswahl. Nur die Wenigsten brauchen einen Test mit kompletter Marktübersicht inklusive ellenlanger Aufzählung aller technischen Details. Stattdessen beschränkt sich unser IPL Geräte Vergleich auf einige wenige Modelle, die unserer Meinung nach aber am vielversprechendsten und interessantesten sind.

Das beste IPL Gerät?
So hilft Dir HAARFEIND bei der Entscheidung!

Die Produktvielfalt im Web ist unübersichtlich. Gerade deshalb sind Kaufempfehlungen nützlich. Und eine Empfehlung ist immer subjektiv. Die Frage nach einem IPL Geräte Testsieger ist daher auch abhängig davon, was Du willst. Muß es ein Markenname sein? Ist Dir ein günstiger Preis wichtiger? Oder eher Lieferumfang und Ausstattung? Die Frage also: „Was ist das beste IPL Gerät“ entscheidest letztlich Du. Dir bei dieser Entscheidung zu helfen – das ist unser Anspruch!

Share.

6 Kommentare

  1. Am Hoden ist die Haut sehr dünn und es ist imho noch nicht bekannt, wie sich diese energiereichen Lichtimpulse auf die Keimdrüsen auswirken. Deshalb würde ich IPL im Bereich des Hoden vermeiden.

  2. Aloha,

    es soll tatsächlich Männer geben, die ihre Familienplanung „dauerhaft“^^ abgeschlossen haben.
    Mir geht es auch hauptsächlich um den Genitalbereich – wäre schön, wenn da jemand Erfahrungen posten könnte.
    Danke im Voraus 🙂

  3. Ich könnte mir vorstellen, dass es an den Hoden unterumständen Probleme mit dem Hautton geben könnte, da ja bei (allen?/ vielen?) die Haut etwas dunkler ist oder roter und das gerät da unter Umständen streikt. Selbst wenn jemand es schon probiert hat wird er vermutlich nichts darüber sagen können, wie es tatsächlich um seine Keimdrüsen steht xD da Mann ja nicht ohne labor kontrollieren kann. Generell würde ich aber sagen, dass man bei LICHT und SCHALL nicht so viel Angst haben muss, wie bei Röntgenstrahlung oder Handystrahlung. Die Strahlung wird ja vor allem zum Problem, wenn sie über einen längeren Zeitraum wirkt. Und die paar Sekunden, alle paar Wochen sind vermutlich kein Problem. Wie gesagt, da ist jeden Tag das Handy in der Tasche problematischer und das kümmert auch keinen.

  4. Mit dem Philips Lumea habe ich im Prinzip alle Haare im männlichen Intimbereich, auch an den Hoden entfernt. Nur gelegentlich muss ich einzelne Häärchen nachbehandeln.

  5. Meine Einschätzung als Anwenderin:
    Es funktioniert überall, nur mit den männlichen Barthaaren dürfte es mit den Home-Geräten nicht klappen, da die Wurzeln sehr tief sitzen.
    Zum Hoden würde ich Jula rechtgeben, die Familienplanung wird dadurch eher nicht negativ beeinflußt. Und der dunklere Hautton sollte nicht stören.

Hinterlasse ein Kommentar

Nicht fündig geworden?

Es muss nicht immer teuer sein!

Sollen wir Dir sofort 4 Hausmittel zur Haarentfernung kostenlos an Deine E-Mail Adresse senden? Das ist die schnellste und günstigste Alternative zu teuren Haarentfernungsgeräten. Greif zu - vielleicht hast Du innerhalb der nächsten Stunden schon die ersten Ergebnisse!

Deine Daten werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben!