Enthaarungscreme Test: Die besten Produkte im direkten Vergleich!

Haarfrei ohne Zupfen, Rasieren oder Schmerzen? Schon 2008 befand die Stiftung Warentest, dass Enthaarungscremes generell eine gute Methode zur Haarentfernung sind. Nun haben wir 2018, und wir haben vier der interessantesten Produkte auf dem Markt für Euch näher angeschaut.
Das Gesamtergebnis vorab auf einen Blick:

Modell Unser Rating 
Deepline Haarentfernungscreme
für den Mann

Veet Sensitive
Enthaarungscreme
Pilca

Enthaarungsmousse
Veet Gesicht Haarentfernungs-Creme Set
für normale Haut
mit Aloe Vera und Vitamin E

Stand: Juli 2018

Die Testberichte im Detail

Test „Deepline Haarentfernungscreme für den Mann“: Zum Testbericht im Detail
Test „Veet Sensitive Enthaarungscreme“: Zum Testbericht im Detail
Test „Pilca Enthaarungsmousse“ Zum Testbericht im Detail
Test „Veet Gesicht Haarentfernungs-Creme Set“: Zum Testbericht im Detail
So testen wir: Hinweis zum Testverfahren


Enthaarungscreme Test:
Deepline Haarentfernungscreme für den Mann


„Haarlos“ ist ja schon lange auch bei Männern Trend. Und damit ist jetzt nicht die Glatze gemeint. Kein Wunder also, dass Enthaarungscreme Hersteller auch diese Zielgruppe inzwischen gezielt bedienen.
Nun, wie schlägt sie sich die Deepline Enthaarungscreme für den Mann in unserem Vergleich? Was zunächst gefällt: Die Creme ist universell einsetzbar, also auch im Intimbereich. Explizit hier der Hinweis, dass sie nicht für den Intimbereich bei Frauen geeignet ist. Die Creme selbst duftet nach Moos. OK, das ist Geschmacksache. Die Anwendung ist denkbar einfach: Haut mit warmen Wasser befeuchten, Creme auftragen, und nach 10 Minuten wieder abwaschen.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
Kundenbewertungen lesen

 
 

Unser Fazit
Bei den Kundenmeinungen ein gutes Bild in der Summe, auch wenn negative Meinungen durchaus vertreten sind. Wenn hier und da manche den Geruch nicht mögen, so ist dies subjektiv. Und manche stellen nur eine mäßige Wirkung fest. Aber auch das hängt vom Haut- und Haartyp ab. Du wirst keine Creme finden, mit der alle zufrieden sind.
Hier Deepline Haarentfernungscreme für den Mann kaufen bei Amazon


Enthaarungscreme Test:
Veet Sensitive Enthaarungscreme


Veet ist ja ein bekannter Markenname, was Enthaarung angeht. Im Vergleich der Stiftung Warentest von 2008 stellt die Marke sogar den Testsieger bei den Enthaarungscremes.
Und heute? Aktuell (Stand Juli 2018) hat Veet wieder eine Auszeichnung, nämlich „Amazon´s Choice“. Diesmal mit diesem Produkt, der „Veet Sensitive Enthaarungscreme“. Viele Vorschusslorbeeren also!

Dieses Produkt von Veet arbeitet mit Aloe Vera. Zugesetzt sind angenehme Duftstoffe, die bis zu 24 Stunden anhalten. Veet setzt hier die sogenannte „Silk & Fresh Technology“ ein. Nun sind wir kein Kosmetiklabor, aber offenbar ist das nicht nur schönes „Werbesprech“ eines Markenherstellers, denn die in der Summe sehr guten Kundenmeinungen bei Amazon sprechen für das Produkt!

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
Kundenbewertungen lesen

 
 

Unser Fazit: TOP!
„Amazon´s Choice“, dazu im Schnitt sehr gute Kundenbewertungen bei Amazon: Wir schließen uns dem gern an und sagen: TOP Produkt, klare Kaufempfehlung!
Hier Veet Sensitive Enthaarungscreme kaufen bei Amazon


Enthaarungscreme Test:
Pilca Enthaarungsmousse (3er Pack (3 x 150 ml)


Auch Pilca gehört zu den Marken, die im 2008er Test der Stiftung Warentest gut abgeschnitten haben. Das Pilca Enthaarungsmousse arbeitet mit Kamelienöl und Vitamin E. Es macht die Haut glatt und geschmeidig.

Der Namen „Mousse“ dürfte durchaus verkaufsfördernd sein, denn unter einer Mousse sieht unsere Phantasie eine besonders fluffig-schaumige Konsistenz, jedenfalls luftiger und leichter als eine Creme. In diesem Punkt war allerdings bei der einen oder anderen Kundenbewertung eine leichte Enttäuschung zu sehen.

 
 

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
Kundenbewertungen lesen

 
 
 

Unser Fazit
Die Kundenbewertungen sind recht gut, für einen Spitzenplatz reicht es aber in unserem Enthaarungscreme Test nicht.
Hier Pilca Enthaarungsmousse (3er Pack (3 x 150 ml) kaufen bei Amazon


Enthaarungscreme Test:
Veet Gesicht Haarentfernungs-Creme
Set für normale Haut mit Aloe Vera und Vitamin E


Noch ein Produkt von Veet, diesmal explizit für das Gesicht. Also auch für sensible Bereiche wie Oberlippe, Wangen und Kinn. Das Ganze als Set, bestehend aus Haarentfernungs-Creme und pflegende Gesichtscreme für danach. Macht Sinn. Enthalten sind Aloe Vera und Vitamin E. Dass alles dermatologisch getestet ist, versteht sich von selbst bei renommierten Markenherstellern. Da solltest Du also auf der sicheren Seite sein. Und so geht’s: Auftragen mit dem Spatel und fünf bis maximal zehn Minuten wirken lassen. Dann mit dem Spatel entfernen. Danach die Haut gründlich mit Wasser waschen. Zum Schluß wird die pflegende Gesichtscreme einmassiert.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
Kundenbewertungen lesen

 
 

Unser Fazit
Das Produkt wird überwiegend positiv beurteilt. Allerdings gibt es auch relativ viele negative Kundenstimmen. Daher kein Spitzenplatz.
Hier Veet Gesicht Haarentfernungs-Creme Set für normale Haut mit Aloe Vera und Vitamin E kaufen bei Amazon


Ratgeber: Wann empfiehlt sich Enthaarungscreme?

Schon 2008 stellte Stiftung Warentest fest, dass Enthaarungscremes gut wirken, und die Hautverträglichkeit deutlich besser geworden war. Ob Veet, Balea oder andere Marken: Die Hersteller hatten ihre Hausaufgaben gemacht. Waren in den Jahren davor noch Rötungen und Juckreiz häufige Nebenwirkungen, so stellten die Warentester 2008 neben der Gründlichkeit auch bei der Hautverträglichkeit durchweg gute Noten aus, selbst in sensiblen Zonen wie der Achselhöhle. Kleiner Wermutstopfen: Die Haare werden zwar chemisch aufgelöst (=entfernt), allzu lange hält das Ergebnis aber nicht.
Du kannst also heute bedenkenlos zugreifen. Enthaarungscreme eignet sich besonders bei Haut, die zu Schnitten durch Rasierer neigt, sowie für Schmerzempfindliche, die ungern epilieren oder wachsen. Außerdem erreicht man mit Enthaarungscreme auch Haare an schwierigen Körperpartien vollständig. Creme ist einfach leichter aufzutragen als ein Rasierer, der über Hautfalten gezogen werden muss. Allerdings sind längst nicht alle Enthaarungscremes gleich gut und etwas Nachsorge empfiehlt sich nicht nur bei sensibler Haut.

Was zeichnet gute Enthaarungscremes aus?

Viele Enthaarungscremes arbeiten mit Säure, welche die Haare auflöst und sie ablösbar macht. Dazu enthalten moderne Produkte meist noch einen pflegenden Stoff, der die Haut beruhigt. Achte auch darauf, dass die Enthaarungscreme schnell arbeitet. Die Zeit kannst Du der Gebrauchsanweisung entnehmen. In der Regel sind es nur einige Minuten, in der die Creme auf der Haut bleibt.
Weiterer Punkt: Es kommt nicht nur auf die Enthaarungscreme selbst an. Auch der mitgelieferte Abzieher (= „Spatel“) ist wichtig. Er sieht aus wie ein Rasierer mit Gummiaufsatz mit spitz zulaufender Kante. Je stabiler dieser ist, desto besser entfernt er auch die kleinsten, feinen Härchen. Denn bleiben diese nach der Behandlung stehen, wachsen schneller wieder neue sichtbare Haare nach.

Tipp: Verträglichkeitstest auf der Haut machen

Enthaarungscreme ist ähnlich wie Haarfarbe ein Beauty-Produkt, das wirksame Substanzen enthält. Auch wenn Enthaarungscremes heute im allgemeinen gut verträglich sind, so verträgt nicht jeder Hauttyp alles. Bevor Du eine Enthaarungscreme großflächig anwendest, solltest Du diese auf einer kleinen Hautstelle testen. Kommt es zu Jucken, stark geröteter Haut oder einem brennenden Gefühl, ist das Produkt nicht geeignet. Nimm dann stattdessen eine Enthaarungscreme für sensible Haut.
Weiterer Tipp: Kombiniere den Enthaarungscreme Kauf mit einem Bummel in der Stadt. So kannst Du in der Drogerie fragen, ob Du eine kleine Menge der Creme auf der Haut verteilen kannst. Danach machst Du Besorgungen oder gehst shoppen. Erst hinterher entscheidest Du Dich, ob das Produkt geeignet ist. Ein Blick in die Packung beantwortet auch die Frage, ob der Abzieher stabil und funktionell ist.
Sollte sich erst nach der Behandlung zu Hause ein unerträgliches Brennen, Jucken oder eine starke Rötung zeigen, muss die Enthaarungscreme natürlich trotzdem entfernt werden, da solche Reaktionen in seltenen Fällen auch erst mit der Zeit auftreten.

Enthaarungscreme für empfindliche Hauttypen

Während Enthaarungscreme früher nicht unbedingt für sensible Haut geeignet war, gibt es heute spezielle Produkte, die auch zu diesem Hauttyp passen. Manche enthalten nicht weniger Wirkstoffe, dafür aber zusätzliche beruhigende Inhaltsstoffe, die die Haut parallel zur Behandlung besänftigen. Manche wiederum arbeiten mit geringeren Wirkstoffkonzentrationen. Falls die Drogerie nichts Passendes führt, haben die meisten Apotheken eine passende Enthaarungscreme für besonders empfindliche Hauttypen im Sortiment. Hier hilft Nachfragen und kompetente Beratung.

Für welche Hautbereiche eignet sich Enthaarungscreme?

Unproblematisch ist die Verwendung von Enthaarungscreme an den Beinen und Armen. Ebenso an allen anderen gut zugänglichen Körperstellen ohne Falten oder Schleimhäute. Manche Frauen verwenden sie gegen sichtbare Oberlippenhaare. Hierbei musst Du darauf achten, dass nichts auf die Lippen kommt. Wer Enthaarungscreme grundsätzlich verträgt, kann sie auch häufiger unter den Armen gegen die Achselbehaarung verwenden. Da die Haut hier dünner und empfindlicher ist, kann es aber sein, dass sie etwas gerötet und irritiert reagiert. Hier empfiehlt sich dann ein sanftes Deo ohne Parfüm.
Größere Vorsicht ist geboten, wenn die Creme in der Bikinizone verwendet werden soll. Grundsätzlich kann auch ein großer Teil der Schambehaarung mit Enthaarungscreme entfernt werden, allerdings darf das Produkt nicht direkt mit den empfindlichen Schleimhäuten in Berührung kommen. Sie kann trotzdem sehr hilfreich sein, um die Schambehaarung an den unproblematischen Stellen so weit zu entfernen, dass man genug für eine gezielte Rasur oder vorsichtige Wachsbehandlung sehen kann. Viele bevorzugen daher eine Kombination verschiedener Methoden.

Für wen eignet sich Enthaarungscreme?

Wachsen und epilieren gehören zu den schmerzhafteten Methoden der Haarentfernung. Da mögen sie noch so effizient sein, aber nicht jede/r kommt damit klar. Modernen Lasersysteme sind kostspielig, zudem in manchen Bereichen noch nicht wirklich erprobt, sodass eine gewisse Vorsicht nur verständlich ist. Bleiben (fast) nur noch Rasur und Enthaarungscreme.
Eine Rasur geht schnell und unproblematisch unter der Dusche. Hast Du Dich aber eine Weile nicht mehr rasiert, dann muss mehr Haar auf einmal entfernt werden.
Enthaarungscreme wird einmal aufgetragen und muss einige Minuten einziehen. Danach kann die Creme, etwa unter der Dusche, mit dem Abzieher entfernt werden. Das Haarproblem ist also schnell gelöst, und zwar großflächig und ohne unnötig verstopfte Rasierer. Da bei Enthaarungscreme die Haare aufgelöst und nicht abgeschnitten werden, wachsen sie nicht so dick nach wie beim Rasieren. Dieser Eindruck entsteht, da die stumpf abrasierte Haarspitze wesentlich dicker erscheint als das natürlich zarte Ende eines neu entstandenen Härchens. Daher nutzen Personen mit dunklen, dickeren Härchen besonders gerne Enthaarungscremes zur Enthaarung des Körpers. Eine Rasur eignet sich also umso weniger, je dunkler das Haar ist. Es bleibt deutlicher sichtbar. Beliebt ist Enthaarungscreme zudem bei schwierig erreichbaren Körperstellen wie unter den Armen, an denen immer wieder einzelne Härchen oder Haarpartien stehen bleiben, wenn sie mit dem Rasierer nicht erfasst werden können.

Testergebnisse und Auszeichnungen

Bei Enthaarungscreme ist aufgrund der Wirkstoffe ein Test auf Hautverträglichkeit und Wirkung wichtig. Schließlich entsteht für die Haut immer eine gewisse Belastung bei der Enthaarung mit Creme. Achte auf bekannte Beauty Marken wie Veet. Hier kannst Du davon ausgehen, dass deren Produkte hinreichend auf Verträglichkeit getestet sind.

Hinweis zum Testverfahren: Unsere Testbedingungen

Wir sind nicht Stiftung Warentest. Sondern Menschen, die sich mit Leidenschaft dem Thema Haarentfernung widmen. Und wir wollen Dir das Wichtigste hierzu kurz und knapp servieren. Wir möchten Dir also Arbeit abnehmen, indem wir das tun, was jeder online vor einem Kauf tun sollte, aber selten die Zeit dazu hat: Produktdaten, Lieferumfang und Preise vergleichen, Kundenbewertungen analysieren, Testberichte anerkannter Institutionen recherchieren, Markenbeliebtheit untersuchen, Fachartikel von Experten lesen. Unser abschließendes Rating ist eine Formel, in der all diese Faktoren zusammen fließen. Wir testen also nicht selber, sondern berichten, wie andere testen. Diese Informationen tragen wir zusammen, damit Du kurz und übersichtlich informiert wirst. Aus demselben Grund treffen wir auch immer eine Vorauswahl. Nur die Wenigsten brauchen einen Test mit kompletter Marktübersicht inklusive ellenlanger Aufzählung aller technischen Details. Stattdessen beschränkt sich unser Enthaarungscreme Vergleich auf einige wenige Modelle, die unserer Meinung nach aber am vielversprechendsten und interessantesten sind.

Die beste Enthaarungscreme? So hilft Dir HAARFEIND bei Deiner Entscheidung!

Die Produktvielfalt im Web ist unübersichtlich. Gerade deshalb sind Kaufempfehlungen nützlich. Und eine Empfehlung ist immer subjektiv. Die Frage nach einem Enthaarungscreme Testsieger ist daher auch abhängig davon, was Du willst. Muß es ein Markenname sein? Oder ist Dir ein günstiger Preis wichtiger? Vor allem aber sollte zählen, wie verträglich die Creme ist. Die Frage also: „Was ist die beste Enthaarungscreme“ entscheidest letztlich Du. Dir bei dieser Entscheidung zu helfen – das ist unser Anspruch!

Share.

Hinterlasse ein Kommentar